Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung zur Ver­öf­fent­li­chung von Personenbildnissen

Die Aus­gangs­la­ge (Zwe­cke der Verarbeitung):

Im Rah­men von Kon­zer­ten oder ander­wei­ti­gen zukünf­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen der Musik­schu­le kön­nen Fotos und/oder Vide­os ent­ste­hen, auf denen Sie und/oder Ihre Kin­der iden­ti­fi­zier­bar sind. Die Musik­schu­le wür­de ger­ne ent­stan­de­nen Auf­nah­men für ihre Öffent­lich­keits­ar­beit nut­zen. Daher wird beab­sich­tigt, dass die­se Auf­nah­men auf ver­schie­de­nen Platt­for­men und/oder in der Pres­se ver­öf­fent­licht wer­den. Um dies recht­lich kon­form zu gestal­ten, benö­ti­gen wir Ihre aus­drück­li­che Zustimmung.

Mög­li­che Platt­for­men der Ver­öf­fent­li­chung kön­nen sein:

  • Die Home­page der Musik­schu­le / Stadt Ibbenbüren
  • Face­book
  • Insta­gram
  • You­Tube
  • Pres­se (Zei­tun­gen (auch im Online-Bereich), Magazine)

Recht­li­che Grund­la­gen und Ihre Rech­te gemäß DSGVO

Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Ver­öf­fent­li­chung von Per­so­nen­bild­nis­sen bzw. Video­auf­nah­men ist Ihre Ein­wil­li­gung gemäß Arti­kel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Rech­te:

Als Betrof­fe­ner im Sin­ne der DSGVO haben Sie die Mög­lich­keit ver­schie­de­ne Rech­te gel­tend zu machen. Die sich aus der DSGVO erge­ben­den Betrof­fe­nen­rech­te sind das Aus­kunfts­recht (Arti­kel 15), das Recht auf Berich­ti­gung (Arti­kel 16), das Recht auf Löschung (Arti­kel 17), das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Arti­kel 18), das Wider­spruchs­recht (Arti­kel 21), das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de und das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Arti­kel 20).

Wider­rufs­recht:

Eini­ge Daten­ver­ar­bei­tun­gen kön­nen nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung erfol­gen. Sie haben jeder­zeit die Mög­lich­keit Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung zu wider­ru­fen. Die Recht­mä­ßig­keit der Daten­ver­ar­bei­tung bis zum Wider­ruf wird durch die­sen aller­dings nicht berührt.

Wider­spruchs­recht:

Beruht die Ver­ar­bei­tung auf Art. 6 Absatz 1 lit. e DSGVO, kön­nen Sie als Betrof­fe­ner, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wider­spre­chen. Die­ses Recht steht Ihnen auch bei auf die­se Bestim­mun­gen gestütz­tem Pro­fil­ing iSd Art. 4 Z 4 DSGVO zu.

Dient die Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Betrei­bung von Direkt­wer­bung, so haben Sie auch das Recht, jeder­zeit Wider­spruch zu erhe­ben. Das­sel­be gilt für Pro­fil­ing, wel­ches mit Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht. Auch hier wer­den wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nicht mehr ver­ar­bei­ten, sobald Sie Wider­spruch erheben.

Recht auf Beschwer­de bei einer Aufsichtsbehörde:

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO ver­stößt, steht Ihnen unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glieds­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, zu.

Recht auf Datenübertragbarkeit:

Wer­den Ihre Daten auf­grund einer Ein­wil­li­gung oder Erfül­lung eines Ver­tra­ges auto­ma­ti­siert ver­ar­bei­tet, haben Sie das Recht, die­se Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten. Außer­dem haben Sie das Recht, die Über­tra­gung und Bereit­stel­lung der Daten an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu for­dern, soweit dies tech­nisch umsetz­bar ist.

Recht auf Aus­kunft, Berich­ti­gung und Löschung:

Sie haben das Recht, Aus­kunft über Ihre ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bezüg­lich des Zwecks der Daten­ver­ar­bei­tung, der Kate­go­rien, der Emp­fän­ger sowie der Dau­er der Spei­che­rung zu erhal­ten. Bei Fra­gen zu die­sem The­ma oder auch zu ande­ren The­men bezüg­lich per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten kön­nen Sie sich selbst­ver­ständ­lich über die im Impres­sum ange­ge­be­nen Kon­takt­mög­lich­kei­ten an uns wenden.

Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung:

Sie kön­nen jeder­zeit die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gel­tend machen. Dazu müs­sen Sie eine der fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllen:

  • Sie bestrei­ten die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Für die Dau­er der Über­prü­fung der Rich­tig­keit haben Sie das Recht, eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu verlangen.
  • Erfolgt eine Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig, so kön­nen Sie alter­na­tiv zur Löschung die Ein­schrän­kung der Nut­zung der Daten beantragen.
  • Soll­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht mehr benö­ti­gen, Sie aber die Daten für die Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, kön­nen Sie alter­na­tiv zur Löschung, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung beantragen.
  • Legen Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein, wird eine Abwä­gung zwi­schen Ihren und unse­ren Inter­es­sen durch­ge­führt. Bis die­se Abwä­gung erfolgt ist, haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu beantragen.

Eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung hat zur Fol­ge, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, abge­se­hen von der Spei­che­rung, nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, zur Aus­übung bzw. Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Uni­on oder eines Mit­glied­staa­tes ver­ar­bei­tet wer­den dürfen.

Ver­ant­wort­li­che Stel­le im Sin­ne der Daten­schutz­ge­set­ze ist:

Stadt Ibben­bü­ren
Musik­schu­le
Ost­stra­ße 28
49477 Ibben­bü­ren

Tele­fon: +49 5451 931‑4401
Tele­fax: +49 5451 931–84401

E‑Mail: Michael.Biewald@ibbenbueren.de
URL: https://www.musikschule-ibbenbueren.de

Die Stadt Ibben­bü­ren ist eine Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts. Sie wird ver­tre­ten durch den Bür­ger­meis­ter Dr. Marc Schrameyer.

Kon­takt­da­ten des Daten­schutz­be­auf­trag­ten
Fra­gen zur Ver­ar­bei­tung Ihrer per­sön­li­chen Daten kön­nen Sie ger­ne an den behörd­li­chen Daten­schutz­be­auf­trag­ten, Herrn Mario Kön­ning richten:
Tele­fon: 02861 939–409

Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung für Aus­hang, Wei­ter­ga­be und Ver­öf­fent­li­chung von Personenbildnissen

Ein­ver­ständ­nis

2 + 1 =