Willkommen bei der Städtischen Musikschule Ibbenbüren • Hörstel • Recke

Für alle, die ein Instrument lernen möchten, ist die Städtische Musikschule Ibbenbüren-Hörstel-Recke die richtige Adresse.

Von der Musikalischen Früherziehung für die Jüngsten bis zum Unterricht für Erwachsene, von der Ausbildung an allen Instrumenten bis zur speziellen Begabtenförderung und Vorbereitung zum Hochschulstudium offeriert die Städtische Musikschule ein umfassendes Unterrichtsangebot.

Sie ist ein Ort des Lernens und Treffpunkt für Gleichgesinnte, unabhängig, ob die musikalischen Interessen eher bei der klassischen Musik, Rock, Pop, Folk oder beim Jazz liegen.

Die Schule versteht sich als Kompetenzzentrum für Musikalische Bildung und legt mit qualifiziertem Fachunterricht die Grundlage für eine lebenslange Beschäftigung mit Musik.

Die Schülerinnen und Schüler werden allesamt von qualifizierten Pädagogen betreut und unterrichtet. Durch die zahlreichen Kooperationen mit Kindergärten, allgemeinbildenden Schulen und Vereinen ist die Musikschule Teil des Bildungsangebotes der Stadt Ibbenbüren.

Mit ihren zahlreichen Veranstaltungen, vom Klassenvorspiel bis hin zu großen Orchesterkonzerten ist die Städtische Musikschule ein wichtiger Kulturfaktor in der gesamten Region.

Der Unterricht der Städtischen Musikschule erfolgt nach den Richtlinien und den Lehrplänen des Verbandes der deutschen Musikschulen (VdM).

 

Aktuelles

STELLENAUSSCHREIBUNG

Bei der Stadt Ibbenbüren ist im Fachdienst Musikschule zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Teilzeit 50 % (=15 U.Std.) zzgl. Ferienüberhang unbefristet zu besetzen:

Musikschullehrer/in für Klarinette (m/w/d) mit Fachbereichleitung für Blas- und Schlaginstrumente

 

Infektionsschutz

Schülerinnen und Schüler sind in der nächsten Zeit angehalten, einen eigenen Mund- und Nasenschutz in den Unterrichtsgebäuden zu tragen, so wie er durch die gültigen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Virusverbreitung vorgesehen ist. Das können Einmalmasken und waschbare Stoffmasken sein. Auch selbsterstellte Behelfsmasken sowie Tücher und Schals, die Nase und Mund bedecken, dürfen verwendet werden. Die Wahrung von mindestens 2 Metern Abstand zwischen Personen muss stets gewährleistet sein. Bei Blasinstrumenten und Gesang, also dort wo nicht permanent eine Maske getragen werden kann, gelten zusätzlich strengere Infektionsschutzmaßnahmen, über die unsere Lehrkräfte gerne informieren. Das unmittelbare Händewaschen vor dem Unterricht ist obligatorisch. Die Schülerinnen und Schüler sollten nach Möglichkeit alleine, d. h. ohne Eltern, die Musikschulgebäude betreten, den entsprechenden Eingangs- und Flurkennzeichnungen ist Folge zu leisten. Die Musikschulverwaltung ist nach wie vor telefonisch und per Mail erreichbar. In dringenden Fällen können nach vorheriger Absprache persönliche Termine vereinbart werden.

Neuanmeldungen

Schon jetzt freuen wir uns darauf, dass sich zukünftige Schüler*innen oder Absolvent*innen des Elementarbereiches entweder für ein instrumentales oder vokales Hauptfach entscheiden. Anmeldungen sind bereits möglich, hier geht es zur Anmeldung. Für den Fall, dass Kinder zunächst die Musikalische Grundausbildung besuchen möchten (Start im Oktober), ist ebenfalls eine Anmeldung erforderlich.

Unterrichtsgebühren und Fernunterricht

Seit Mai werden für den Musikschulunterricht wieder Gebühren eingezogen. Ausgenommen sind vorerst der Grundstufenbereich, hier können weiterhin die kostenlosen Online-Angebote genutzt werden. Fernunterricht im Instrumental- und Vokalbereich ist sei Mai gebührenpflichtig, hier müssen Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler zusätzlich eine Einverständniserklärung über ein einfaches Online-Formular ausfüllen.

Veranstaltungsfahrplan

Auf Grund der Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Verordnungen ist der ursprüngliche Veranstaltungsfahrplan 2020 (siehe Broschüre) nicht mehr gültig. Alle Informationen zu unseren Veranstaltungen werden tagesaktuell hier und in den Sozialen Medien veröffentlicht.

Lehrerkonzert 2020

Unsere PDF-Flyer zum Download